Gasthaus zur Grässelmühle

– eine bewegte Geschichte –

Laut Erzählungen stand hier schon vor über 300 Jahren eine Getreidemühle.

1885 erbaute Julius Grässel an dieser Stelle das Gasthaus zur Grässelmühle. Schon damals wurde neben der Gaststätte eine Pension geführt. Schnell war die Grässelmühle überall bekannt und Gäste aus nah und fern strömten herein um sich zu treffen und zu feiern.

Nach dem Krieg wurde das Lokal 1948 von Paul Grässel als Tanzlokal wiedereröffnet. Es wurde an alte Traditionen angeknüpft und schnell strömten die Gäste aus nah und fern wieder in die Grässelmühle. Paul Grässel verstand es die Leute mit Tanz und Geselligkeit zu unterhalten.

1970 wurde die Grässelmühle von Hermann Grässel übernommen. 1984 wurde dann die Grässelmühle umfangreich modernisiert und mit einer hochwertigen Musik- und Lichtanlage ausgestattet. Fortan gaben sich die Stars der Schlagerszene die Klinke in die Hand und die Grässelmühle wandelte sich vom Geheimtipp zum überregionalen Zuschauermagnet.

2004 übernahm Tanja Schäfer(geb. Grässel) zusammen mit ihrem Mann Ralf die Geschicke der Grässelmühle. Die beiden verstanden es hervorragend, sie als gelernte Restaurantfachfrau und er als Koch, die Grässelmühle als Topadresse unter den Gasthäusern der Region zu etablieren. Gleichzeitig wurde das Tanzlokal wieder zum Treffpunkt für die Stars der Volksmusik- und Schlagerszene ausgebaut. 2013 wurde der Tanzsaal umfangreich modernisiert und erstrahlt seither in einem neuen Raumdesign. Vor kurzem wurden die Gästezimmer ebenfalls modernisiert und bieten nun allen Komfort den sich Urlauber und Geschäftsreisende wünschen.

Wir freuen uns über Ihren Besuch und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt

Familie Schäfer und Team